Mit der zweiten Damenmannschaft des HT München sahen sich unsere Damen einer jungen dynamischen Mannschaft gegenüber. Obwohl sich der SVB auf das schnelle Spiel der Gastgeberinnen eingestellt hatte, war es genau diese Spielweise, von der die SVB-Damen zu Beginn der Partie überrumpelt wurden. HT erzielte vor allem in den ersten zehn Minuten durch zügig vorgetragene Angriffe zu einfache Tore und verunsicherten den SVB zudem durch ihre offensive Abwehr. So sah man sich in der 10. min einem 6:1 Rückstand gegenüber. In der Folge fanden die Damen zwar langsam zu ihren Stärken zurück, wurden stabiler in der eigenen Abwehr und spielten im Angriff zunehmend sicherer, die Aufholjagd hin zum 9:7 in der 20. min kostete jedoch viel Kraft. HT konnte den Vorsprung bis zur Pause also wieder etwas erhöhen.

In der zweiten Hälfte präsentierten sich die SVB-Ladies schließlich deutlich stabiler. Immer wieder gelang es den Vorsprung zu verkürzen, da vor allem das gegnerische Tempospiel wesentlich besser unterbunden wurde. Trotz mehrerer Möglichkeiten wollte der Ausgleichstreffer etwa beim Stand von 16:15 oder 17:16 nicht gelingen. So lief der SVB kämpferisch einem Rückstand hinterher, während HT immer wieder vorlegen konnte. Am Ende sah es fast noch nach einem glücklichen Ausgang aus, als ein 23:20 zuerst in ein 23:22 gewandelt und dann auch noch vierzig Sekunden vor Schluss der Ball erneut erkämpft wurde. Doch auch zum Schluss wollte der Ausgleich trotz vorhandener Chancen nicht gelingen, womit die Damen des SVB ihre erste Saisonniederlage hinnehmen mussten.

Letztlich war es vor allem der unnötig holprige Spielstart, der diese Niederlage einleitete. Beste Torschützin war wieder Eva Brenner mit 7 Treffern.

Es spielten:
Claudia Rühl und Lydia Vogelhuber im Tor
Nadine Zillmann (2), Melanie Holy, Sara Tobie (3), Eva Brenner (7/7), Lea-Selina Zillmann, Carolin Mühleisen, Maria Kreuzmeir (5), Leoni Seuffert (3), Gitti Treff, Alisa Jäger (2), Sabine Lexa

X