Der SVB hat sich mit einem 2:1 Sieg über den TSV Reischach in eine günstige Ausgangssituation gebracht und konnte vor knapp 600 Zuschauern spielerisch überzeugen. Trotz frühem Rückstand konnten die rot-weißen die Partie noch drehen. Kunze egalisierte noch vor der Halbzeit den durch Hametner erzielten Führungstreffer für die Gäste. Im zweiten Spielabschnitt hatte der SVB klare Feldvorteile. Zu zwingenden Torchancen kam man allerdings erst in der Schlussviertelstunde. Die müde wirkenden Reischacher konnten sich nur noch mit Befreiungsschlägen wehren. In der 88. Minute war es dann der Reischacher Scholz den den Ball auf der falschen Seite über die Linie drückte und somit für ausgelassenen Jubel auf Bruckmühler Seite sorgte. Kunze hätte mit seinem Kopfball beinahe noch das 3:1 gemacht. De Ballr prallte aber von der Latte zurück ins Spielfeld. Unrühmlicher Schlusspunkt war die rote Karte für Scholz wegen groben Foulspiels. Die Bruckmühler erwarten nun nochmals schwere 90 Minuten in Reischach am Samstag um 17 Uhr. Für alle Schlachtenbummler gibt es einen Bus. Abfahrt ist 14.30 Uhr am Bruckmühler Sportheim.

Hier geht´s zum Beinschussspielbericht….

X