Marktausschuss Juni: Investitionskostenzuschuss für SV Bruckmühl Umrüstung der Flutlichtanlage auf LED-Technik

Aktuelles

Thomas Günzl

Thomas Günzl

17. Juni 2022

Auf unsere kleinen und großen Fußball-Fans sowie die Leichtathleten des SV Bruckmühl wartet ab den kommenden Herbstmonaten ein komplett neues Trainingsambiente. Die bestehende Flutlichtanlage im und um das Stadionrund wird zeitnah auf beleuchtungsintensivere und kostenreduzierende LED-Technik umgerüstet. Dazu erhalten die Trainingsplätze vier und fünf drei zusätzliche Flutlichtmasten. Der Bruckmühler Marktausschuss ermöglichte Anfang Juni dieses Vorhaben mit einem einstimmigen Beschluss über einen Investitionskostenzuschuss in Höhe von 80000.

Grundlage zu dieser Maßnahme waren vorliegende Förderanträge des SV Bruckmühl (SVB), des SV-DJK Götting und des SV-DJK Heufeld. Der Bruckmühler Marktgemeinderat beschloss daraufhin bereits im November letzten Jahres mit einem einstimmigen Beschluss, die drei Sportvereine mit einem Gesamtvolumen von 500000 Euro zu unterstützen. Das Kommunalplenum vertrat bei seiner einstimmigen Entscheidung vor Jahresfrist die Ansicht, die Vereine gerade aufgrund der durch die Corona-Pandemie entstandenen Finanzdefizite in diesem Jahr mit einem einmalig und deutlich höheren Fördersatz zu unterstützen. Dementsprechend wurden die Finanzmittel dann auch im Gemeinde-Haushalt 2022 verankert.

Aktuell trat der SVB an die Gemeinde mit der Bitte um Prüfung einer Bezuschussung für die Modifizierung und Erweiterung der Flutlichtanlage heran. Im ersten Schritt sollen die bestehenden Flutlichtstrahler auf moderne LED-Technik umgerüstet werden, im zweiten die Trainingsplätze vier und fünf drei zusätzliche Flutlichtmasten erhalten. Der primäre Aspekt ist nicht nur die Reduzierung des Verletzungsrisikos für die SVB-Fußballer auf den beiden Trainingsflächen, sondern auch die Möglichkeit, mit der Lichtergänzung die angrenzenden Tennisplätze ausleuchten zu können.

In Summe kann dadurch der Stromverbrauch um 55 Prozent vermindert werden.

Laut dem vom SVB zur Beratung vorgelegten Angebot belaufen sich die dafür erforderlichen Kosten auf knapp 100 000 Euro.

Nach Darstellung der SVB-Verantwortlichen haben beim Bayerischen Landessportverband gestellte Zuschussanträge aufgrund der grundsoliden Finanzstruktur unseres Vereins keine großen Aussichten auf Erfolg. Dazu muss angemerkt werden, dass die vom BLSV angeführten Rücklagen aber für die intensive und breit gefächerte Nachwuchsarbeit sowie den Unterhalt des großen vereinseigenen Geländes verplant sind. Über die bei der Zukunft-Umwelt-Gesellschaft beantragten Fördermittel wird wegen des hohen Antragaufkommens frühestens Ende des Jahres mit einer Entscheidung gerechnet.

Aufgrund der sich derzeit nur nach oben drehenden Preisspirale – gerade auch auf dem Materialsektor – möchte die Vereins-Chefetage die technische Umrüstung und Anlagenerweiterung noch bis zum Herbst durchführen. Dadurch soll das Kostenrisiko kalkulierbar gehalten werden. Ein Sponsor würde sich dazu zeitnah mit einem Betrag von 10000 Euro beteiligen. Die gleiche Summe könnte auch von unserer Seite beigesteuert werden. Somit verbleibt eine Finanzierungslücke von 80000 Euro.

SPD/PU-Rat Josef Staudt wollte vor einer Entscheidung eine Blitzschutzanalyse durchgeführt haben. Der von ihm dazu gestellte Antrag fand aber mit einem 5:5 Abstimmungsergebnis keine Mehrheit.

Demgegenüber zeigten sich die Räte bei der folgenden Abstimmung über einen einmaligen Investitionskostenzuschuss in Höhe von 80000 Euro mit einem positiven Votum einig.

Torsten Neuwirth

 

Neues Licht-Ambiente für die SVB-Fußballer und Leichtathleten. Die Flutlichtmasten im weiten Stadion-Areal werden auf modernste LED-Technik umgerüstet

Mit drei weiteren Flutlichtmasten (Bildmitte) wird nicht nur das Verletzungsrisiko auf den Fußball-Trainingsplätzen vier und fünf deutlich minimiert, sondern auch noch die angrenzenden Tennisplätze mit modernster LED-Technik versorgt

 

Thomas Günzl

Thomas Günzl

X