Ehrenabend 2019

„Danke für die langjährige Vereinstreue, Gratulation zu grandiosen Sporterfolgen“ | Galerie

Vor Beginn des Ehrenabends des SV Bruckmühl (SVB) war in der SVB-Sportheim Gaststätte aufgrund des großen Mitglieder-Zulaufs zuerst einmal „Stühleschleppen angesagt“. Auch mussten die normalen Platzkapazitäten der Stammtischrunde spontan von acht auf 15 erweitert werden. Demzufolge konnte SVB-Vorstand Klaus Christoph erst mit einer 23-minütigen Verspätung die „13. Ehren-Gala“ eröffnen. Knapp 30 Mitglieder erhielten aufgrund ihrer Verdienste, ihrer Vereinstreue oder langjährigen Mitgliedschaften verschiedene Ehrungen und Auszeichnungen. Daneben wurden auch noch Urkunden an drei SVB-Mannschaften für ihre herausragenden sportlichen Leistungen ausgehändigt.

„Was gibt es Schöneres für einen Vereinsvorstand, als an so einem Abend im rappelvollem Haus, Mitglieder für ihre Treue, ihr ehrenamtliches Engagement, ihre Verdienste um das Vereinsleben und für ihre sportlichen Erfolge auszeichnen zu dürfen“, zeigte sich SVB-Vorstand Klaus Christoph sichtlich stolz. Das praktizierte Ehrenamt und die gelebte Vereinstreue wertete der SVB-Chef gerade in der heutigen, schnelllebigen Zeit, als „etwas ganz Besonderes“. Gerade dieses Zusammengehörigkeitsgefühl führte der SVB-Chef als Basis für eine stabile Wertegemeinschaft im gemeinsamen Miteinander an: „Bei uns passt es einfach, danke für euer Engagement, danke für eure Treue“. Auf unterhaltsame, launige und kurzweilige Art wartete er für jeden zu Ehrenden mit einer kleinen persönlichen Anekdote aus dem SVB-Geschichtsbuch auf.

Den großen Ehrungsreigen eröffnete er mit der Ernennung von neuen Ehrenmitgliedern. Unter großem Applaus erhielten Heidi Sandner, Gerhard Käser und Hubert Steffl die goldfarbene Urkunde.
Für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit wurde die Ehrennadel in Gold an das langjährige Vorstandsmitglied Hans Brenner, Klaus Eberl, Max Heinrich, Gerhard Käser, Willi Reitter, Heidi Sandner, Erst Schusser, sowie Hubert Steffl, Rudolf Stempfle und Reinhilde Wimmer ausgehändigt. „Bei diesen Ehrungen wird einem bewusst, dass man doch etwas älter wird“, schloss der SVB-Chef diesen Ehrungsreigen.

Auf ein Viertel-Jahrhundert Vereinstreue können Claudia Axmann, Agnes Heinritzi, Peter Igel, Peter Osbild, Volker Schirm sowie Hendrik Stadsgaard, Florian Steffl, Anita und Othmar Temischenko zurückblicken. Für ihre Standhaftigkeit bekamen sie die Ehrennadel in Silber überreicht.
Franz Binder, Günter Maier und Stephan Treff erhielten für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement die bronzene Verdienstnadel vom SVB-Vorstand überreicht.
Den „Jubel-Trubel-Reigen“ im Bereich Sport eröffneten die Mädchen der SVB Team-Gym Mannschaft der Sparte Turnen um ihr Trainer-Duo Andrea Eder und Rudi Schuster. Die neun jungen Athletinnen wurden für ihren insgesamt 7. Bayerischen Meistertitel ausgezeichnet. Stimmungshöchstwerte erzielte dann die Nachricht des SVB-Chefs, dass acht Sportlerinnen der ausgezeichneten Team-Gym Mannschaft (eine Turnerin kann aus Altersgründen leider nicht teilnehmen) mit dem deutschen Nationalteam bei den Europameisterschaften 2020 in Dänemark an den Start gehen. Dabei komplettiert das SVB-Trainer-Duo auch das deutsche Trainerteam.
Szenenapplaus erhielten auch die 18 Spieler der männlichen Handball B-Jugend für ihren Meistertitel in der Bezirksoberliga. Last but not least gab es großen Beifall für die Bezirksliga-Aufstiegshelden der SVB-Fußballer.

Ein weiteres Highlight des „Ehrungsblocks Sport“ war die Ehrung von Christoph Brence. Das 20-jährige SVB-Eigengewächs hat wie schon in den Jahren zuvor mit Spitzenleistungen in der nationalen und internationalen Ski Alpin Szene geglänzt. Als Beispiel führte hier Bernie Gleißner, SVB-Vize, den 6. Platz bei der deutschen Juniorenmeisterschaften im SuperG sowie Top-Platzierung bei den Junioren-Weltmeisterschaften und im Europa-Cup an.

Klaus Christoph gratulierte dann noch den Handballern zum 40-jährigen Sparten-Jubiläum.

Für die musikalische Umrahmung des Abends sorgten traditionell Maria und Christian Kellerer. Das Tochter-Vater-Duo erhielt für seine musikalischen Darbietungen mehrfach Applaus. Zum Ende der geselligen Veranstaltung wurden bei dem einen oder anderen Getränk noch alte Geschichten ausgetauscht.
Torsten Neuwirth

X