Ulrike und Tobi Helwig sind neue Vereinsmeister in Bruckmühl

Auch dieses Jahr richtete die Sparte Wintersport ihre Vereinsmeisterschaft wieder am ehemaligen Kollak-Lift aus. Stadionsprecher Walter Kienmeyer sorgte schon morgens für gute Stimmung im Zielraum.
Trotz der frühlingshaften Bedingungen, gelang es Kurssetzer Günter Maier, einen interessanten, auch für Kinder gut machbaren, Lauf zu stecken.
Über 20 Teilnehmer kämpften sich durch zwei Durchgänge Riesenslalom. Gewertet wurde in sechs verschiedenen Altersklassen; die Meldeliste reichte von Jahrgang 1947 bis 2010.
Besonders gefreut haben wir uns, dass Franz Hanfstingl, ehemaliger Mono-Ski-Weltmeister am Start war.

Dem Rennen folgte ein gemütlicher Ausklang im Gasthof Grafenherberg.

Mädels U16:
1. Lara Koller
2. Verena Böhme
3. Laura Meiereder
4. Nina Böhm

Jungs U16:
1. Joel Lechner

Damen:
1. Ulrike Helwig
2. Regina Denk
3. Marlies Kigle
4. Dorothea Meiereder
5. Christine Leyh
6. Ruth Neumann-Koller

Herren 3:
1. Hermann Denk
2. Sepp Kolb
3. Eckart von Luttitz

Herren 2:
1. Tobi Helwig
2. Stephan Treff
3. Günter Maier
4. Bernhard Axmann
5. Franz Hanfstingl

Herren 1:
1. Christopher Kolb
2. Andi Leyh
3. Markus Strassberger
4. Marcus Renz

Somit sicherten sich Ulrike und Tobi Helwig in der Gesamtwertung die Vereinsmeistertitel.
Wir freuen uns über so viel Beteiligung, eine verletzungsfreie Durchführung und gratulieren ganz herzlich den frischgebackenen Titelträgern.

Bei der Siegerehrung ergriff Eckart von Luttitz überraschend das Wort.

In einer persönlichen und emotionalen Rede bedankte er sich bei der Sparte Wintersport für ihre Arbeit in den vergangenen Jahrzehnten und lobte das Engagement der verschiedenen Vorstandschaften.
Eckart ist seit 38 Jahren Mitglied und erzählte aus früheren Zeiten, spektakulären und abenteuerlichen Rennen auf Naturpisten und seinen persönlichen Erlebnissen.
Besonders in Erinnerung geblieben sind ihm die berüchtigten Benna-Böckl-Läufe, welche nach langem Fußmarsch von der Winterstub`n aus auf einer Naturpiste nahe der Aiblinger Hütte am Schweinsberg ausgetragen wurden. Ebenso ließ er die Vereinsmeisterschaft 1999 Revue passieren, als Eckart überraschend den Titel in seiner Altersklasse einfahren konnte – was er nicht zuletzt darauf zurückführte, dass die Favoriten nicht am Start waren. Nach einem unterhaltsamen Einblick in die Vereinsgeschichte überreichte Eckart unserer Skischulleiterin, Lisamaria Kolb, einen Scheck über 250,- Euro. Lieber Eckart, wir bedanken uns ganz herzlich bei dir für diese Spende und hoffen sehr, dass es nicht – wie von dir angekündigt – deine letzte Teilnahme an unserer Vereinsmeisterschaft war.

X